Untermenü

Inhalt

Exkursion Fa. Audi Ingolstadt

Am 18.10.2016 fuhr die 3a1PT gemeinsam mit der 2b1KT und 4 Lehrkräften nach Ingolstadt zu Audi. In der Früh ging der Spaß los. Drei Stunden Busfahrt und dann eine Führung durch die Produktionsstätte. Audi fertigt dort den Audi A3 sowie die Q2 und Q7 Produkte. Es wurden 2 Gruppen gebildet und dann ging die Führung auch schon los. Wir durften die Endmontage eines Audi´s verfolgen, das heißt von der Rohkarosse bis zum fertigen Auto inklusive der Prüfstraße bis in die Auslieferungshalle, bereit um vom Kunden abgeholt zu werden. Die Produktionsstraße ist bestens und modernst ausgestattet und somit in der Lage das Auto in Rekordzeit zusammenzubauen. Im Durchschnitt dauert es 88 Sekunden bis ein fertiges Auto vom Band rollt. Dies bedeutet, das ca. 1000 Fahrzeugen das Werk täglich verlassen. Ungefähr nur 20% der Fahrzeuge bleiben in Deutschland, die restlichen 80% sind für den Exportmarkt bestimmt. Alleine die Logistik hinter einem Fahrzeug ist gigantisch und Audi schafft alles „just in time''. Alles ist griffbereit, wenn die lackierte Karosserie kommt und darauf wartet, montiert zu werden. Ist das Auto fertig zusammengebaut, wird es in die Prüfstraße gefahren und auf Herz und Nieren getestet. Da endete leider unsere Führung, da die Zeit begrenzt war. Im Anschluss konnten wir eine Kleinigkeit in der Kantine von Audi essen oder das „Audi Museum mobile“ besichtigen. Dort ist die gesamte Geschichte von Audi, vom ersten Auto von Audi bis zum Neuesten, ausgestellt. Im Vordergrund standen jedoch die Oldtimer. Zu guter Letzt konnte man noch die Gelegenheit nutzen, und bei einer Auslieferung eines Fahrzeuges zusehen. Da sich unsere verfügbare Zeit dem Ende zuneigte, traten wir die Heimreise an. Rückblickend kann man sagen: „Das war eine interessante Exkursion“.

Jürgen Kurz, 3a1PT